Literaturtipps

Eigene Publikationen

 

Artikel im schweizerischen Krebsbulletin 01/2018 zum Schwerpunktthema Psychoonkologie.

Kommentar: Portrait eines exemplarischen Arbeitsmorgens mit vier kurzen Falldarstellungen

Psychoonkologie in der Praxis – ein Einblick in die psychoonkologische Sprechstunde

Artikelserie im schweizerischen Krebsbulletin zu Sexualität nach Krebs.

Kommentar: Kurz gefasste Übersichten zu den Folgen von Krebserkrankungen und den damit verbundenen Behandlungen auf die Sexualität und über die verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten. Richtet sich primär an Fachpersonen.

Artikel Onko - Sexologie 1

Artikel Onko - Sexologie 2

Artikel Onko - Sexologie 3

Psychosoziale Onkologie. Mamié, S., Dietrich, L. (2017). In: Margulies, A., Kroner, Th., Gaisser, A., Bachmann-Mettler, I. (Hrsg.). Onkologische Krankenpflege (6. Auflage). Heidelberg: Springer.

Kommentar: Aktueller Übersichtsbeitrag zum Fachgebiet Psychoonkologie.

Download Product Flyer

 

Diagnose-Schock Krebs. Hilfe für die Seele – Konkrete Unterstützung – Für Betroffene und Angehörige. Künzler A., Mamié S., Schürer C. (2012). Heidelberg: Springer.

Kommentar: Leicht zu lesender Ratgeber und ‚Reiseführer‘ zu verschiedensten Aspekten im Umgang mit Krebserkrankungen, u.a. auch zum Thema Partnerschaft und Sexualität.

Download Product Flyer

Gewinnt den Anerkennungspreis der Krebsliga Aargau 2013

Die Krebsliga Schweiz bietet Broschüren zu einer Vielzahl von Themen in Zusammenhang mit Krebserkrankungen (z.B. auch 'Männliche Sexualität bei Krebs' und 'Weibliche Sexualität bei Krebs') Download

Broschüren der Krebsliga Schweiz

Psychoonkologie und Onko-Sexologie

 

Prostatakrebs und die Neuentdeckung der Lust – Ein medizinischer Ratgeber. Dr. med. Georges Ferdinand Akoa Mbida (Hrsg.) 2013. Allgäuer Zeitungsverlag.

Kommentar: Umfassender Ratgeber eines Behandlungsteams in einer urologischen Rehabilitationseinrichtung in D.; mit vielen Übungsvorschlägen.

 

Bis zuletzt die Liebe. Als Paar im Schatten einer tödlichen Krankheit. Hans Jellouschek, 2002, Herder.

Kommentar: Der bekannte Paartherapeut beschreibt in großer Offenheit den eigenen Weg als Partner seiner krebskranken Ehefrau. Eine einmalige Verbindung von fachlichen Hinweisen und eigener Betroffenheit.

 

Sich einlassen und loslassen. Neue Lebensmöglichkeiten bei Trauer und Trennung. Verena Kast, 2000, Herder.

Kommentar: Zeigt sowohl den Weg durch die Phasen der Aufarbeitung nach einer Trennung als auch Wege zur Beziehungsgestaltung.

 

Tote Hose – Worüber Männer schweigen. Ein Tagebuch. Walter Raaflaub, 2007, Wörterseh.

Kommentar: Der Autor ist Allgemeinmediziner und erkrankte 2002 an Prostatakrebs. Er berichtet in tagebuchartiger Weise mit radikaler Ehrlichkeit über seinen Umgang mit den gefürchteten ‚I‘ (Impotenz; Inkontinenz).

 

Imagination als heilsame Kraft . Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourcenorientierten Verfahren. Luise Reddemann, 2001, Klett-Cotta.

Kommentar: Mit vielen praktischen Anleitungen zu Imaginationsübungen.

 

Zeit für Weiblichkeit. Diana Richardson, 2004, Innenwelt.

Kommentar: Nicht krebsspezifisch; vermittelt eine Sichtweise zum Thema Sexualität, die im Umgang mit Veränderungen in diesem Bereich für Frauen wie Männer hilfreich sein kann.

 

Slow Sex. Diana Richardson, 2011, Integral.

Kommentar: Nicht krebsspezifisch; der für viele hilfreiche Ansatz in einer weniger esoterischen Sprache. Unter gleichem Titel ist auch ein Dokumentarfilm über die Arbeit von Diana  und Michael Richardson verfügbar, der sehr berührende Interviews mit Paaren ganz unterschiedlichen Alters zeigt.

 

Ängste, die einfach da sind. Schütz, J, 2003, Herder.

Kommentar: Eine brustkrebsbetroffene Psychotherapeutin verbindet das eigene Erleben mit der fachlichen Sicht.

 

Gespräche gegen die Angst. Anne-Marie Tausch, 2004, Rowohlt.

Kommentar: Eine lebendige Darstellung über die Erfahrungen einer krebsbetroffenen Psychologie-Professorin, ihrer Angehörigen sowie der professionellen Helfer.

 

Noch eine Runde auf dem Karussell. Vom Leben und Sterben. Tiziano Terzani, 2007, Knaur.

Kommentar: Als der bekannte Spiegel-Reporter erfährt, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist, begibt er sich auf eine große Reise. Auf der Suche nach Heilung führt ihn sein Weg rund um die Welt – und zu sich selbst. Eindrückliche Schilderung verschiedenster Heilungsversuche und Heilversprechen.

 

Krebs und Sexualität: Ein Ratgeber für Krebspatienten und ihre Partner. Stefan Zettl, Joachim Hartlapp, 2008, Weingärtner.

Kommentar: Der Sexspezialist im Krebsbereich in D über das Tabuthema, weil zu einem erfüllten Leben, auch für Krebspatienten die körperliche Liebe gehört.

 

Seite an Seite. Eine gynäkologische Krebserkrankung in der Partnerschaft gemeinsam bewältigen. Tanja Zimmermann, Nina Heinrichs, 2008, Hogrefe.

Kommentar: Eine praktische Anleitung in vier Schritten – zu Krebs, Partnerschaft, Kindern und die Zeit nach dem Krebs – mit Übungen und Arbeitsblättern.

 

 

Paardynamik und Sexualität

 

Was Paare stark macht – Das Geheimnis glücklicher Beziehungen. Guy Bodenmann und Caroline Fux, 2013, Beobachter.

 

Guter Sex trotz Liebe: Wege aus der verkehrsberuhigten Zone. Ulrich Clement, 2008, Ullstein.

Kommentar: Kurzweilig geschriebener Ratgeber mit vielen Denk- und Handlungsanstössen.

 

Wenn Liebe fremd geht; Vom richtigen Umgang mit Affären. Ulrich Clement, 2010, Ullstein.

Kommentar: Umfassendes Buch zum Thema, das mit konsequentem Verzicht auf moralische

Bewertungen auskommt und alle Seiten wohlwollend abholt.

 

Liebesgeflüster. Henri Guttmann, 2011, Aktuell-Spiele-Verlag.

Kommentar: Spielerische Art, über die eigenen Bedürfnisse und diejenigen des Partners in einen Dialog zu kommen.

 

Make Love: Ein Aufklärungsbuch. Ann Marlene Henning & Tina Bremer-Olszewski, 2012, Rogner & Bernhard.

Kommentar: Das Aufklärungsbuch für Erwachsene der bekannten TV Sexologin.

 

SexKiste der Liebe: Wie Sexualität die Liebe und Liebe die Sexualität bereichert. Spielerische Dialoge, um entspannter, ehrlicher und empfindsamer zu lieben. Kristina Pfister & Claude Jaermann, 2008, Hirschi + Troxler.

Kommentar: Das erfolgreiche Fragespiel, zur Einladung von mehr Intimität und Nähe in der Partnerschaft.

 

Slow Sex. Diana Richardson, 2011, Integral.

Kommentar: siehe unter Literatur Psychoonkologie

 

Zeit für Weiblichkeit. Diana Richardson, 2004, Innenwelt.

Kommentar: siehe unter Literatur Psychoonkologie

© 2016 Stefan Mamié