Paar- & Sexualtherapie

Paarbeziehungen können sowohl beglückend wie herausfordernd sein. Die althergebrachten Rollenbilder und Regeln haben sich zunehmend aufgelöst. Damit ist Vieles verhandelbar geworden. Aus der Freiheit der Gestaltung wird jedoch gleichzeitig auch eine Anforderung. Wie ist Individualität und Gemeinsamkeit unter einen Hut zu bringen? Passe ich mich meinem Partner / meiner Partnerin an? Ab wann beginne ich mich in der Anpassung zu verlieren?

 

Meist wirken sich paardynamische Prozesse auch auf die Sexualität aus. Der Wunsch, eine glückliche Sexualität leben zu können ist heutzutage vielen Menschen wichtig. Doch selbst in sonst zufriedenen Partnerschaften kann die sexuelle Beziehung problematisch sein oder werden. Oft bedeutet eine unerfüllte Sexualität eine grosse Belastung für die Partnerschaft. Mitunter führen gut gemeinte Lösungsversuche zu noch verfahreneren Situationen.

 

In der Paar- und Sexualtherapie haben Sie die Chance, Ihre Schwierigkeiten auf neutralem Boden mit Unterstützung für die Anliegen von beiden an zu gehen und zu lösen.

 

Die Gespräche sind hilfreich, wenn:

  • Ihre bisherige Sexualität für einen oder beide nicht mehr passt und Sie sich auf die Suche nach Neuem begeben wollen

  • Sie beunruhigende Lust- oder Funktionsunregelmässigkeiten erleben

  • Die Verständigung zwischen Ihnen nicht mehr klappt und Sie Übersetzungshilfe brauchen

  • Emotionen wie Ängste, Misstrauen, Eifersucht oder aber Gleichgültigkeit in Ihrer Beziehung die Regie übernommen haben

  • Sie über eine Trennung nachdenken

 

In der Paar- und Sexualtherapie entscheiden Sie beide, was Sie in Ihrer Partnerschaft in welche Richtung verändern wollen. Oft identifizieren Paare in den Gesprächen festgefahrene Muster und entwickeln neue Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten, die zu einer glücklicheren Gestaltung ihrer Beziehung beitragen.

Seminare in Kappel und Heiden:

'Sexualität & Liebe - Die heilsame und heilige Dimension der körperlichen Liebe' 

'LiebesPaar - Mehr Lust am Lieben' mehr zu Seminaren

Interview in den Schaffhauser Nachrichten zu Beziehungs- und Sexualfragen 'Die Normen haben sich aufgelöst'

© 2016 Stefan Mamié